Güllerührwerke (Traktor)

Klicken Sie auf den Katalog um die PDF-Datei zu öffnen.

Güllerührwerke im Zwangsumlaufsystem sind an einem festen Platz angeordnet und werden abgeschottet zwischen der Ansaug- und der Ablaufseite.

Das Zwangsumlaufsystem hat sich über Jahre bestens bewährt und bietet die einzige Garantie für ein sicheres Aufrühren der Gülle, da die durchgemischte Gülle nicht wieder in die Ansaugzone des Rührflügels gelangen kann.

 

Im Slalom-Rührsystem sind die Kanäle so angeordnet, dass die Gülle im Slalom unter dem Stall zirkuliert. Die Gülle wird von einer Einsatzstelle aus homogenisiert und pumpfähig gerührt. Voraussetzung für dieses System ist eine gerade Zahl von Kanälen plus einem Rücklauf.

 

Zum Homogenisieren ist ein Güllerührwerk mit ausreichender Rührleistung erforderlich, mit dem in regelmäßigen Zeitintervallen die Gülle zum Zirkulieren gebracht wird. Der Antrieb kann mit einem (Traktor) Zapfwellen-Gülle-Rührwerk oder einem Elektro-Rührwerk erfolgen. Mit dem Traktor Rührwerk kann aber eine wesentlich höhere Leistung umgesetzt werden.

 

Unsere leistungsstarken Güllegeräte entsprechen alle den betrieblichen Anforderungen. Die stabile Konstruktion garantiert höchste Leistung und lange Lebensdauer bei geringer Wartung. Das breite Typenprogramm sichert für jeden Güllekanal und Güllebehälter die einwandfreie Durchmischung verschiedener Flüssigmistarten. Lager und Dichtungen sind entsprechend stark und für den Dauerbetrieb ausgelegt: 

  • höchste Leistung durch dynamisch geformte Rührflügel
  • gesamte Ausführung in stabiler Schweißkonstruktion
  • soweit möglich sind alle Teile verzinkt
  • ruhiger Lauf durch ausgewuchtete Rührschrauben

Wir helfen Ihnen mit Güllerührwerken und Elektrotauchpumpen der Extraklasse.

Einen interessanten Artikel zum Thema Güllerührwerke finden Sie hier (ca. 0,2 MB).