Wir sind für Sie da – seit über 30 Jahren!

1978 Gerd Arntjen gründet den Handelsbetrieb mit Stalleinrichtungen. Das erste Minilager wird in einer Autogarage auf einem Bauernhof in Oldenburg eingerichtet. Der erste Lichtfirst wird hergestellt und in den Vertrieb aufgenommen.

1980 Das Geschäft entwickelt sich. Der erste Mitarbeiter wird eingestellt. In Wahnbek (Oldenburg) wird ein Betriebsgrundstück gekauft und darauf ein Büro- und Wohngebäude mit Lagerplatz erstellt.

1983 Der Vertrieb wird über das Weser-Ems-Gebiet ausgedehnt. Die erste Lagerhalle wird in Wahnbek errichtet.

1990 Als Folge weiterer Expansion werden weitere Mitarbeiter eingestellt und das Bürogebäude vergrößert. Es werden neue Unternehmen für Sonderbereiche in Deutschland gegründet.

1995 Das Personal für Vertrieb, Verwaltung und Lager ist inklusive der Aushilfskräfte auf mehr als 45 angestiegen. (2008 sind es bereits über 70 Mitarbeiter). Ein größeres Betriebsgebäude (Büro/Wohnung und 2 Lagerhallen) wird in Rastede-Leuchtenburg erstellt. Unsere Kundendatenbank umfasst bereits über 12.000 Kunden. Zum Absatzgebiet zählen nun auch die westlichen Nachbarländer wie Holland, Belgien, Luxemburg, Schweiz und Österreich.Die Produktpalette umfasst die Materialien für die Rindviehhaltung.Der „Kuhkomfort“ (Luft, Licht, Wasser, Fressplätze, Laufflächen, Liegeplätze und Sauberkeit) wird immer wichtiger.

1999 Weitere Vertriebsunternehmen wie „Arntjen North-America“ und „Arntjen Polska“ werden gegründet.

2003 Die Arntjen Unternehmensgruppe kann sich auf dem internationalen Markt behaupten. So werden die Produkte sowohl in Amerika, West/Ost-Europa und in Asien (Russland, Japan) vertrieben. Aufgrund der Osterweiterung wird von Arntjen ein Büro in der Ukraine eröffnet, welches später nach Russland umzieht. In Nord-Amerika, Polen und Deutschland stehen 4 Lager und Produktionsstätten zur Verfügung. Seit 1991 sind viele Schutzrechte und Patente z. B. für ISO-Lichtfirste und Curtainanlagen in Deutschland, Europa und Nord-Amerika für Gerd Arntjen eingetragen. Das neue Produkt „Strom aus Sonne“ – die Solartechnik – ist auch für die Landwirtschaft interessant. Die „Ernte“ kostenloser Sonnenenergie mit Hilfe der Photovoltaik ist die Zukunft, die sich in vielfacher Hinsicht rechnet.

2007 Es wurde die Arntjen Agrar Russland gegründet.

2008 Die Solar-Erweiterung mit neuen Märkten in Nord-Amerika, Niederlande, Belgien und Rumänien wurde begonnen.

Für die Zukunft sind weitere Expansionen geplant.